Non usare mezzi termini

konnte diesen gräulichen Schimmer des Tages nicht ab, ist wie eine alte Mauer der man eine Abrissbirnensonne wünscht, immer wenn die Tage ungünstiger sind hat er es eilig, schlägt die Zeit statt Fliegen mausetot. Oma muss zahlen , Thailand öffnet die Grenzen.

Wie sein Spitzname wohl mittlerweile keine Maske vor der Goschn lauten könnt.
Und auch wenn niemand so heiß essen tut wie er sich anfühlt, so ist doch die undankbare Kühle zwischen November und Februar seine ewige Rümpfung nasaler Natur.

Verwürgtverbürgtverbogen im Provinzgeschreibsel

Ist er aus irgendwelchen Gründen angebunden beschränkt er sich auf minimalen Außenweltkontakt in Organic Food Läden und mittels umfangreicher Dating Profile mit denen er bessere Zeiten vögelig vorbereite.

Dazu etwas Nedflieggs und Amazon Breim, damit kann man sich auch durch ein winterliches Österreich retten ohne die vorherrschenden Trompeten Kulturen zu bemerken.

Die gottverdammte ehemals weiße Wand wird in solchen Cocooning-Epsioden zu einer mittels Nasenbohren geöffneten Schnupftabakdose der Imaginationskraft des Artisten und Erfinders. Eine Post It Galerie des Metarealen.
Als ob sich Klebestreifen weigern könnten dabei mitzumachen, sie können, und teilweise schneit es an unbestimmten Tagen gelbe, blaue, grüne, rosa Zettelchen auf sein Home Office, das weder Home noch Office aber irgendwie doch beides.

Es schneit Notizzettel, die Analogie des Laubs wäre ebenfalls korrekt, wenn der Winter solange dauert wie er uns in Game of Thrones angedroht wird, dann könnte er eines Tages in einem Meer aus Notizzetteln ertrinken.

Kein Blatt vor dem Mund und im Moment keine Maske vor der Goschn aber auch keinen Schaum davor hat die Buntness der Zettel weise gewählt in einer ironischen meisterlichen Hommage an die Regenbogenfahne und die multkulturell intergenderischen Ideale des LBGT Gedankens.

Schreiben ist, wie jede gute

Kunst

ein magischer Prozess, ein Erschaffensding. Eine ursprüngliche Imagination wird in die raumzeitliche Schnittmenge des Augenblicks und seiner Folgen gebeamt. Kunst im Sinne des Kreativen, nicht des Normativen.

Die Produktion ist eine Wiederholung des Eigentlich, manchmal in Abwandlung, so nicht Verbote und Widersinn des flächengedeckten psychopathologischen Hurenhaufens eine solche erschweren bis unmöglich machen.

Aus diesen Betrachtungsschneisen heraus ist die Laus auf der Leber kein vollständig ausgebildeter Regenbogenficker, aber zumindest Sympathisant.

Die Maler, die hat er immer bewundert, bis ihm das Licht des Photogenen die Möglichkeit lechzte einer des Tatsächlichen zu sein. Bis ins Bewegte überbordend, muss man dem Worte doch die Huldigung entgegentanzen die es verdient.
Aber all das sind nur Schemen zukünftiger Formen der Gestaltung, und in seinen Notizen und Snippets findet sich mehr und mehr von jener Un-Verschämtheit nicht geförderter Flausen statt Banausen Verdammnis. Picasso hätte ihn verstanden. (W)einstein sowieso.

Diese beiden to…

Esplorare

Avanti il prossimo

Scoprire

Altri articoli

IT